Start für Hallensport in Corona-Zeiten

Die achte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz erlaubt, ab 27. Mai 2020 wieder Hallensport zu betreiben. Dabei ist das Hygienekonzept der Landesregierung für den Sportbetrieb im Innenbereich mit seinen strengen Abstands- und Hygieneauflagen zu beachten.

Diese Vorgaben wird der Turnverein bis zum Übungsbeginn technisch und organisatorisch umsetzen. Zwar können nicht alle Übungsstunden in der Turnhalle auf einen Schlag und in gewohntem Umfang stattfinden. Aber angepasst an das Hygienekonzept des Landes, werden bestimmte Trainingseinheiten in veränderter Organisationsform möglich sein.

Der Turnverein bietet diese Fitness- und Gesundheitskurse ab 08. Juni 2020 in seiner Halle an:

  20.00 – 21.00 Uhr Yoga

 

Bitte kommen Sie in Trainingskleidung zur Übungsstunde. Bringen Sie Ihre eigene Fitnessmatte, ein geeignetes Handtuch und Hallenschuhe mit (kein Sport in Straßenschuhen).

Mund-Nasen-Schutzmasken sind bei Betreten der Turnhalle zu tragen. Sie können zum Sport abgenommen werden.

Die Übungsleiter verzichten darauf, Sport- und Kleingeräte zu benutzen.

Die Duschen und Umkleideräume sind geschlossen.

Das Angebot „Turnen für die Kinder“ kann auf Grund der vorgeschriebenen Hygieneregeln leider noch nicht stattfinden. Der Neustart wird rechtzeitig bekanntgegeben. „Leichtathletik für Kinder“ nimmt unter strengen Auflagen ab 02. Juni 2020 wieder Fahrt im Freien auf.

Für die angebotenen Kurse gelten die Grundprinzipien und allgemeinen Hygienevorschriften des Landes (8. CoBelVO vom 25. Mai 2020). Zudem haben die einzelnen Sportverbände auf der Grundlage der „10 Leitplanken“ des Deutschen Olympischen Sportbunds spezifische Konzepte erarbeitet. Auf all diese Vorgaben stützt sich der Turnverein. Er hat ein Regelwerk erstellt, das die Hygienevorschriften und die sportartspezifischen Trainings- oder Punktepläne vor Ort umsetzt. Die Vorschriften werden den Teilnehmern zu Übungsbeginn bekanntgegeben. Sie hängen außerdem zur dauerhaften Einsicht in der TV-Halle und im TV-Schaukasten aus.

Die Übungsleiter führen bei jeder Trainingseinheit eine Anwesenheitsliste. In dieser Liste werden personenbezogene Daten der Teilnehmer (Name, Adresse, Telefon) und allgemeine Daten wie Trainingszeiten erfasst.